Band II: Äbte und Mönche des Klosters Garsten

ISBN 978-3-9502985-1-2

Inhalt:

Geschichte des Klosters Garsten mit den Biographien von Äbten und Mönchen;

Beiträge zur Geschichte der ehemaligen Stiftspfarren und "Kirchgebäuden": Steyr, Aschach, Ternberg, Losenstein, Maria Neustift, Gaflenz, Weyer, Molln, Steinbach, St. Magdalena b. Linz, Großraming, Heiligenstein, St. Ulrich, Frauenstein, Christkindl;

Die Epitaphien in der Stiftsgruft;

Auf den Spuren der Garstner Äbte und Mönche ...

 

Erhältlich: Verlagsbuchhandlung Ennsthaler in Steyr, oder Bestellung: g.garstenauer@eduhi.at

(Hardcover, 554 Seiten, davon 41 Farbbildseiten, je Exempl. 35 Euro)

Band I: Steyr und die Glaubenskämpfe

ISBN 978-3-9502985-0-5

Ein Buch zur Landesausstellung "Renaissance und Reformation".

 

Aus dem Inhalt:

  • Neuauflage der Dissertation von Frau Dr. Ilse Neumann, zum ersten Mal veröffentlicht mit "Anhang" (Transkription von alten Dokumenten)
  • Reformation - Gegenreformation
  • Verfolgung der Waldenser und Wiedertäufer in Oberösterreich und in Steyr
  • Exekution von Ketzern nach Inquisition
  • Sakristeiinventar der Stadtpfarrkirche aus dem Jahre 1602

 

Erhältlich: Verlagsbuchhandlung Ennsthaler in Steyr, oder Bestellung: g.garstenauer@eduhi.at

(Hardcover, je Exempl. 25 Euro)

Günter Garstenauer
Günter Garstenauer

 

Herzlich willkommen auf meiner Webseite!

Ich freue mich, dass ich Ihnen/dir meine Arbeit "Beiträge zur Geschichte des Klosters Garsten und der Stadt Steyr" auf diesem Weg vorstellen kann.

 

Eigentlich war es die Idee meines Bruders Erwin eine Arbeit über Äbte und Mönche des ehemaligen Klosters Garsten zu schreiben. Schon vor ca. 35 Jahren begann er mit der Sammlung von biographischen Daten auf Karteikarten.  Bei seiner Arbeit sollte ich ihn beim Anlegen einer Datenbank auf dem Computer und durch eine digitale Bilddokumentation unterstützen.

Nach dem allzu frühen Ableben meines Bruders im November 2006 ruhte "unsere" Arbeit. Nachdem ich im Dezember 2007 von meiner Schwägerin die Karteiblätter erhalten hatte, reifte in mir der Entschluss, die bereits vorhandenen Daten und Fotos zu verarbeiten. Intensiv begann ich mich mit der Geschichte des Klosters Garsten zu beschäftigen und die gebundene Kurrent-Handschrift von P. Ernest Koch zu studieren. Tief beeindruckt von diesem Werk, entschied ich mich für eine "Übersetzung" des Originals und eine Gegenüberstellung mit der Abschrift, die, auch in Kurrent geschrieben, ebenfalls im OÖ. Landesarchiv aufbewahrt wird.

 

Autobiographische Eintragung in P. Ernest Kochs "Biographien" - Original

Diese Eintragung in der Abschrift

Die Übersetzung:

P. Ernestus Koch (29. Sept. 1771, 1. Nov. 1775)